Oberrheinischer Meister: Das Paradiesgärtlein

Oberrheinischer Meister: Das Paradiesgärtlein

Oberrheinischer Meister

Entstanden: um 1410

Holz, 26,3 X 33,4 cm

Das Paradiesgärtlein ist der Titel eines Gemäldes, das um 1410 entstand und heute im Frankfurter Städel ausgestellt ist. Der Maler ist unbekannt und wird deshalb als Meister des Paradiesgärtleins oder Oberrheinischer Meister bezeichnet. Das Gemälde ist in Mischtechnik auf Eichenholz ausgeführt und misst 26,3 mal 33,4 Zentimeter. Das Bild zählt zu den bedeutendsten Darstellungen des Themas Hortus conclusus (latein., „Der verschlossene Garten“), zu dem auch der Bildtypus Maria im Rosenhag gehört. Weiterlesen